Please select your page

Stromspartipps

Bei steigenden Stromkosten lohnt es sich sicherlich darüber nachzudenken, wie Sie Strom sparen können.
Vier einfache Tipps der Experten der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) helfen Ihnen dabei.

Stromspar-Tipps fürs neue Jahr
Das neue Jahr hat gleich mit einem Anstieg der Strompreise begonnen – gleich mehrere staatliche Umlagen wurden erhöht. Die gute Nachricht jedoch ist, dass Sie Ihren Stromverbrauch senken können, ohne auf den gewohnten Komfort zu verzichten. Die Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) gibt dazu vier einfach umzusetzende Tipps.

Prüfen Sie Ihren Stromverbrauch
Wer seine Stromkosten senken möchte, sollte zuerst einmal wissen, an welchen Stellen im Haushalt unnötig Strom verbraucht wird. Mit diesem Wissen haben Sie die notwendige Grundlage, um wirksame Gegenmaßnahmen zu ergreifen, die den Stromverbrauch reduzieren. Alles, was Sie dazu brauchen, sind 15 Minuten Zeit und einen Internetzugang. Mit dem Stromsparcheck für Verbraucher unter www.stromsparcheck.stromeffizienz.de finden Sie schnell heraus, wie viel Strom Sie in Ihrem Haushalt einsparen können. Und die passenden Energiespartipps gibt es gleich dazu.

Setzen Sie auf Energiesparlampen
In vielen Haushalten sorgen immer noch die Glühbirnen für das rechte Licht. Auch wenn sie – abhängig von der Wattzahl – bereits seit einiger Zeit nicht mehr vom Handel in Verkehr gebracht werden dürfen. Falls auch Sie noch Glühbirnen verwenden, sollten Sie jetzt auf die wesentlich strom-sparenderen LEDLampen umsteigen. Mit LED-Lampen klappt das Stromsparen am besten, denn sie verbrauchen besonders wenig Energie und sind zudem äußerst lange haltbar. Mit einem Umstieg auf die neue Beleuchtungstechnologie lassen sich durchschnittlich 70 Prozent der Stromkosten einsparen.

Komplett ausschalten statt Stand-by
Haben Sie Ihren Fernseher, Ihre Set-Top-Box oder Ihren DVD-Player vor 2010 gekauft? Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass diese Geräte im Stand-by-Betrieb besonders viel Strom verbrauchen. Sie sollten deshalb Ihre Geräte der Unterhaltungselektronik komplett ausschalten. Besonders einfach ist dies mit einer schaltbaren Steckdose, denn dann können Sie alle angeschlossenen Geräte mit nur einem Schalten vom Stromnetz trennen. Wer den Stand-by-Betrieb konsequent vermeidet, kann jährlich bis zu 2 Euro pro Watt sparen, meinen die Experten der dena. Das summiert sich je nach Anzahl und Leistungsaufnahme der Geräte im Laufe eines Jahres auf einen Betrag von bis zu 150 Euro.

Nutzen Sie Energiesparprogramme
Auch beim Waschen und Geschirrspülen bekommen Sie die Energiekosten in den Griff, wenn Sie die Energiesparprogramme der Geräte verwenden. Die ECO-Programme sparen Strom und Wasser und liefern die gleichen Reinigungsergebnisse wie die Normalprogramme. Und mindestens ebenso wichtig für erfolgreiches Energiesparen: Stellen Sie Waschmaschine und Geschirrspüler erst dann an, wenn diese voll beladen sind.

Quelle: EnBW Kundenblog